Weltklasse-Tennisturnier „GVC Global Foundation Eastern European Championship“ im Zeichen der Spendensammlung für die Corona-Hilfe

Moritz MüllerNews

Weltweit größtes Tennisturnier seit Beginn der Pandemie wird komplett live über den Tenniskanal gestreamt

London / Wien, 16. Juni 2020   Unter Teilnahme zahlreicher Top 20 Spielerinnen und Spieler der ATP Tennis-Weltrangliste hat in Belgrad, Serbien, die GVC Global Foundation Eastern European Championship begonnen, die sechs Wochen vom 15. Juni bis zum 23. Juli 2020 dauern wird.

In der Startphase werden bei dem Turnier Top 100 Spielerinnen und Spieler der ATP-Weltrangliste, darunter Andrey Rublev, Nikoloz Basilashvili, Kristina Mladenovic, Borna Coric, Dusan Lajo bei den Herren sowie Kristina Mladenovic, Polona Hercog, Patricia Maria Tig, Irina Camelia Begu, Kateryna Kozlova, Tamara Zidansek, Ana Bogdan und Danka Kovinic bei den Damen antreten. Weitere Top 20 Wildcards werden im Laufe des Turniers bekannt gegeben.

Die GVC Global Foundation ist Namenssponsor und Partner des Turniers und nutzt das Sponsorship, um Spenden für Corona-Hilfsorganisationen zu sammeln. GVC, Muttergesellschaft unter anderem der Marke bwin in Deutschland, wird selbst eine erste Spende in Höhe von 20.000 Euro leisten und ruft zu weiteren Spenden der Tennisfans und Öffentlichkeit auf. Während der Finalwoche wird GVC noch einmal 100 Euro für jedes aufgeschlagene Ass spenden.

Das Turnier wurde von der ehemaligen Nummer 8 der Weltrangliste Janko Tipsarevic ins Leben gerufen. Ziel war es ursprünglich, nach der Aussetzung der ATP- und WTA-Tourneen den serbischen Spielerinnen und Spielern wettbewerbsfähige Matches zu ermöglichen. Es erzeugte jedoch schnell die große Aufmerksamkeit bei einigen der weltweit besten Spielerinnen und Spieler und präsentiert sich nun als international größtes Tennisturnier seit dem Lockdown im offiziellen Tennis in Folge der Pandemie.

Die Eastern European Championship in der Tipsarevic-Akademie in Belgrad hat sich mit Unterstützung der GVC Global Foundation zu einem innovativen, flexiblen Format entwickelt, das in den ersten Wochen eine Reihe von Round-Robin-Spielen vorsieht. Im weiteren Verlauf des Turniers kommen gesetzte Wildcards von der Spitze des Herren- und Damentennis hinzu. Das Turnier geht in den beiden letzten Wochen in eine K.o.-Phase über, in der die Sieger am 23. Juli gekürt werden.

Das gesamte Turnier wird weltweit live über den Tenniskanal übertragen. Zudem werden auch vor Ort Zuschauerinnen und Zuschauer anwesend sein, wobei die dort geltenden Richtlinien zur Abstandswahrung penibel eingehalten werden.

Martin Lycka, Director of Regulatory Affairs bei GVC und Treuhänder der GVC Global Foundation, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, mit Janko Tipsarevic zusammenzuarbeiten, um Gelder für die Corona-Hilfe zu sammeln. Die GVC-Stiftung unterstützt und fördert eine Vielzahl von guten Zwecken durch die Verbindung der GVC Gruppe mit dem Sport. Gegenwärtig gibt es keine größere Herausforderung als die Bekämpfung der globalen Pandemie. Es ist uns ein großes Anliegen, Mittel zur Unterstützung der Menschen und Institutionen, die bei der Corona-Bekämpfung an vorderster Front stehen, zu sammeln. Wir danken Janko Tipsarevic und seinem Team für ihren Einsatz, die Eastern European Championship in so kurzer Zeit komplett neu aufgestellt zu haben.“

Janko Tipsarevic, Initiator der Eastern European Championship, sagt: „Wir freuen uns, die GVC Global Foundation als Titelsponsor und Partner gewonnen zu haben. Was als eine Idee begann, den regionalen Spielerinnen und Spielern während der Pandemie eine Gelegenheit zu bieten, Tennis zu spielen, hat eine immense Dynamik entwickelt und sich zu einem Tennisgroßereignis entwickelt. Angesichts der aktuellen Umstände liegt es auf der Hand, dass wir das Turnier dafür nutzen, um einen Beitrag zur Unterstützung der Corona-Hilfe zu leisten”.