bwin Muttergesellschaft Entain startet globale Initiative zur Förderung von Vielfalt & Integration

Moritz Müller

„EnTrain“ soll bis 2030 eine Million Menschen unterstützen

10. November 2021 – Entain, Muttergesellschaft von bwin und eine globale Unternehmensgruppe für Sportwetten, Glücksspiele und interaktive Unterhaltung, hat heute „EnTrain“ vorgestellt. EnTrain ist eine neue, mit mehreren Millionen Euro ausgestattete globale Initiative, die einen verbesserten Zugang von Menschen zur Technologiebranche und die Vielfalt in diesem Sektor fördern will. Ihr Ziel ist es, bis zum Jahr 2030 weltweit das Leben von mehr als einer Million Menschen, persönlich oder mittelbar das ihrer Familien und Angehörigen, positiv zu beeinflussen.

EnTrain ist das erste globale, strategische Engagement der Entain Foundation für die internationalen Gemeinschaften, in denen sie tätig ist. Mit dieser Initiative unterstützt die Stiftung Menschen aus allen unterrepräsentierten Gruppen in ihrer Branche. EnTrain baut auf einem Programm auf, das die Stiftung Anfang des Jahres zur Förderung von Frauen im Technologiebereich initiiert hatte.

EnTrain wurde heute im Rahmen der ESG-Veranstaltung „Entain Sustain“ in London präsentiert, auf der Entain neue Initiativen und Verpflichtungen für diesen Bereich vorstellte und seine Führungsrolle in diesem wichtigen Bereich der Unternehmensverantwortung unterstrich.

„Entain ist ein ambitioniertes Unternehmen und Nachhaltigkeit ist eine unserer beiden zentralen strategischen Säulen. Sie kommt unseren Kund:innen zugute und ist auch positiv für unser Unternehmen und die Gemeinschaften, zu denen wir gehören“, sagte Jette Nygarrd-Andersen, CEO von Entain. „Ich bin fest davon überzeugt, dass wir eine wichtige Rolle darin spielen, die nächste Generation für eine Karriere im Technologiebereich zu begeistern. Da wir die Zukunft der interaktiven Unterhaltung neu gestalten, möchten wir auch dazu beitragen, dass sich mehr Menschen daran beteiligen. Unsere neue EnTrain Initiative liefert die Bausteine dafür, indem sie Zugang zu akademischen und beruflichen Kursen sowie zu technologischem Fachwissen und Ausstattung bietet, die sie für ihren Erfolg benötigen.“

Die EnTrain Initiative umfasst vier zentrale Säulen:

  • Entain Academy: Vermittlung einer transformativen Technologieausbildung für die nächste Generation
  • Entain Scholarships: Bereitstellung einer Plattform zur Auswahl einer Vielzahl von Kandidat:innen, die zu digitalen Pionier:innen werden sollen
  • Entain Apprenticeships: Fortbildung und Entwicklung der eigenen Mitarbeitenden und Ausbau externer Ausbildungsprogramme mit neuen und bestehenden Partner:innen
  • Entain Partnerships: Partnerschaften und Zusammenarbeit mit Organisationen auf der ganzen Welt, die die Vielfalt in der Technologie fördern und unterstützen

Die neuen globalen Partnerschaften, die heute als Bestandteil von EnTrain bekannt gegeben wurden, sollen unterrepräsentierten und benachteiligten Gruppen in den Regionen, in denen Entain tätig ist – im Vereinigten Königreich, in Europa, Australien und Amerika – Chancen bieten:

  • The Entain Foundation finanziert neun Auszubildende bei YGAM (dem Young Gamers and Gamblers Education Trust) im Vereinigten Königreich. Die Lehrstellen, die vor Jahresende 2021 beginnen werden, dauern zwischen einem und vier Jahren. Sie sollen Mitarbeitenden von YGAM Chancen bieten, neue Fähigkeiten in den Bereichen Coaching, Führung und Projektmanagement zu entwickeln.
  • Daniel Bliss, Director of External Affairs von YGAM, sagte zu der Partnerschaft: „Wir sind sehr dankbar für diese Unterstützung von Entain. Diese Initiative wird unsere ambitionierte Personalstrategie unterstützen und dazu beitragen, das Fachwissen unseres Personals weiterzuentwickeln. Unsere Wohltätigkeitsorganisation wird damit besser ausgestattet sein, um ihr Wachstum voranzutreiben und ihren sozialen Impact zu steigern.
  • In Europa finanziert die Entain-Stiftung eine Partnerschaft mit der Technischen Universität Berlin und dem Nexus Institut, um ein internationales Schulungsprogramm für Führungskräfte zu entwickeln, das die Vielfalt in Forschung und Entwicklung fördern soll. Das Programm, das sich an Technologiemanager, Gründer und Start-ups sowie an F&E-Personal in der Privatwirtschaft, im Hochschulbereich und in Forschungseinrichtungen richtet, unterstützt das weltweit anerkannte Konzept der Gendered Innovations, das von der renommierten Professorin Londa Schiebinger von der Stanford University entwickelt wurde. Das Konzept der Gendered Innovations nutzt Methoden der Sex-, Gender- und Intersektionalitätsanalyse, um neues Wissen in Medizin, Technik und Informations- und Kommunikationstechnologie zu schaffen.
  • In den USA hat Entain eine Stipendienpartnerschaft mit der University of Nevada Las Vegas (UNLV) geschlossen, um Bewerber zu unterstützen, die eine Karriere in der Online-Sportwetten- und Glücksspielbranche anstreben. Die ersten Absolventen werden mit Softwareingenieur:innen und Technologen zusammenarbeiten, die im Global Innovation Team von Entain im Harry Reid Research and Technology Park tätig sind.
  • Die Entain Foundation geht eine Partnerschaft mit der gemeinnützigen Organisation Tiempo de Juego ein, um eine hochleistungsfähige und von der Gemeinde geführte Frauenfußballmannschaft in Kolumbien ins Leben zu rufen. Das Programm bietet 25 Mädchen ein ganzheitliches Bildungsangebot, das sechs Fußballtrainingseinheiten pro Woche, drei Englischstunden pro Woche und psychosoziale Beratung umfasst. Es soll sportbezogene Lebensprojekte im Land schaffen und die unsichtbaren Barrieren beseitigen, mit denen Mädchen und Frauen konfrontiert sind, wenn es darum geht, Sport zu treiben und an Wettkämpfen teilzunehmen.
  • In Australien ist Entain in den Endzügen der Entwicklung einer umfassenden Strategie zur Verbesserung der Chancen für unterrepräsentierte Gruppen im Technologiebereich. Angeführt von seiner neuen „Pathways Academy“ wird Entain mit verschiedenen Bildungsanbietern zusammenarbeiten, um Frauen, Arbeitskräften mit Migrationshintergrund, Ureinwohner:innen und neurodiversen Gruppen bessere Wege in technologiebasierte Branchen zu eröffnen.

Mit seinen bestehenden Initiativen hat Entain 2021 weltweit bereits rund 50.000 Menschen geholfen. Darauf wird EnTrain ab jetzt bis 2030 aufbauen. Dazu gehört auch die Unterstützung durch frühere Lehrstellen und Spenden an bestehende Partner, die Vielfalt für unterrepräsentierte Gruppen fördern, wie die Anfang des Jahres angekündigte Partnerschaft mit Girls Who Code.