Image

Die Entain Stiftung

Entain hat im September 2019 seine Global Foundation ins Leben gerufen, um die CSR-Initiativen, -Ziele und Spenden der Gruppe weltweit zu koordinieren und zu unterstützen. Über die Stiftung haben wir uns verpflichtet, in den nächsten fünf Jahren rund 100 Millionen britische Pfund zu spenden. Dazu zählt auch unser neues Pitching In-Programm, das Breitensport und Sportler unterstützt.

Die Stiftung konzentriert sich zunächst auf vier Schlüsselbereiche:

  • Verantwortungsvolles Glücksspiel, sportliche Integrität und Glücksspielregulierung, Forschung, Bildung und Behandlung
  • Breiten-, Frauen- und Behindertensport
  • Männergesundheit, mit besonderem Schwerpunkt auf der psychischen Gesundheit sowie
  • Projekte mit einem klaren Bezug zur lokalen Gemeinschaft an den wichtigsten Standorten von Entain.

Die Stiftung hat auch die Verantwortung für die Verwaltung der bestehenden CSR-Projekte der Gruppe übernommen, einschließlich ihres Gemeinschaftsfonds in Höhe von umgerechnet rund 2 Millionen britische Pfund sowie die Zusammenarbeit mit SportsAid, EPIC Risk Management, Gordon Moody, dem US National Council on Problem Gambling und der Division on Addiction der Cambridge Health Alliance, einem Lehrkrankenhaus der Harvard Medical School.

Die Stiftung unterstützt eine Vielzahl guter Zwecke, darunter:

  • Abteilung für Sucht, Cambridge Health Alliance, Harvard Medical School
    Entain investiert rund 5,5 Millionen britische Pfund in ein fünfjähriges Forschungsprojekt mit der Division on Addiction der Cambridge Health Alliance, einem Lehrkrankenhaus der Harvard Medical School. Ziel des Projekts ist es, unser Verständnis des Glücksspielproblems zu verbessern und dadurch Wege zu finden, seine Entstehung wo immer möglich zu verhindern und effektivere Behandlungsansätze zu definieren.

  • Deutsche Forum für Integrität im Sport
    Gemeinsam mit den deutschen Bundesligavereinen Borussia Dortmund und 1.FC Köln sowie der Sportintegritätsplattform, dem Play Fair Code, hat die Entain-Stiftung 2019 das Deutsche Forum für Integrität im Sport ins Leben gerufen. Ziel des Forums ist es, das Bewusstsein für Sportintegritätsprogramme in Deutschland und anderen deutschsprachigen Ländern weiter zu schärfen.

    Das 1. Forum fand im September 2019 in Kooperation mit dem Fußballbundesligisten Borussia Dortmund und unter Beteiligung des 1.FC Köln und des DFB sowie der Sportintegritätsplattform Play Fair Code in Dortmund statt.

    Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.

  • Investitionsfonds für Breitensport
    Pitching In wurde zu einer Zeit initiiert, in der Fußballklubs und Sportorganisationen mit den beispiellosen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf ihre Finanzen konfrontiert sind. Das mehrere Millionen Pfund schwere, mehrjährige Investitionsprogramm startete im September 2020 mit einer Flaggschiff-Partnerschaft mit der Isthmischen Liga, der Northern Premier und der Southern League – zusammen bekannt als die Trident League – die die siebte und achte Stufe des englischen Ligasystems bilden.

  • SportsAid
    Durch unsere mehrjährige strategische Partnerschaft mit SportsAid, die als Wohltätigkeitsorganisation aufstrebende Athleten unterstützt und Teil unseres Investitionsprogramms Pitching In ist, bietet Entain britischen Athleten finanzielle Unterstützung, Anerkennung und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten. Jeder Athlet erhält eine jährliche Prämie, die zu Kosten wie Reise, Unterkunft und Ausrüstung beiträgt. Durch die Partnerschaft hilft Entain jedes Jahr 50 aufstrebenden Sportstars im ganzen Land.

  • Inter Mailand Fußballclub – Förderung der Teilnahme am Frauenfußball
    Die Entain-Stiftung hat eine Zusammenarbeit mit dem Fußballclub Inter Mailand begonnen, um die Teilnahme am Frauenfußball in Italien zu fördern. Unterstützt durch eine nationale Medienkampagne in Zusammenarbeit mit der Gazzetta dello Sport entwickelt das Projekt eine fußballbezogene Talentshow für angehende Fußballerinnen.

  • Verband der Berufsspieler
    Die Stiftung ist eine Partnerschaft mit der Professional Players Federation (die „PPF“), der nationalen Organisation der Berufsspielerverbände in Großbritannien eingegangen. Sie finanziert deren Spieler-Fortbildung gegen Spielabsprachen. Die Partnerschaft ermöglicht es der PPF, die Entwicklung und Bereitstellung von Online-Lernprogrammen und Präsenzschulungen für Hunderte von Sportlern in Sportarten wie Fußball, Cricket, Rugby Union, Golf, Darts und Snooker zu unterstützen.

Weitere Projekte und Initiativen werden zu gegebener Zeit angekündigt.

Quick links